Andrea Agethen
Getanzt habe ich immer schon sehr gerne.
Zum Tango bin ich im Mai 2011 durch eine nette Bekannte gekommen.
Nach nur ein paar Schritten war ich sofort Feuer und Flamme. Mich hat die Erfahrung fasziniert, sich ohne Worte im Tanz zu verständigen. Das kannte ich bislang so nicht aus anderen Tänzen.
Tango ist für mich wie das Leben selbst:  ich weiß nie, wohin der nächste Schritt mich bringt. Es ist für mich auch Loslassen vom Alltag, mich auf einen anderen Menschen einlassen, seine
Energie spüren und Freude tanken und diese gemeinsam erleben.
Seit November 2014 tanze ich auch in der führenden Rolle, was meinen Respekt für die „andere Seite“ im Tango Argentino enorm erhöht hat.
Neben dem klassischen Tango liebe ich auch den Vals,  bei dem ich das Gefühl habe über die Tanzflächen zu schweben.
Seit März 2015 bin ich im Team vom TangoGlück…..und bin sehr dankbar dafür. Ich danke auch von ganzem Herzen meinem Mann, der selbst nicht tanzt und mich in meiner Tangofreude zu 100% unterstützt.

Merken