Happy feet, playful legs
Die Füße sind beim Tango unser tragendes Element. Häufig schenken wir ihren Bedürfnissen aber wenig Beachtung, so dass sie am Ende des Abends schmerzen (insbesondere Frauen können häufig ein Lied davon singen …). Darüber hinaus bilden Füße und Beine im Tango einen Bereich großer Ausdrucksstärke, der viel bewussten Gestaltungsspielraum bietet.
In diesem Workshop werden wir mit leichten, angenehmen Bewegungen unseren Füßen zu mehr Beweglichkeit verhelfen, sie fähiger machen, Gewicht zu tragen, und lernen, uns im Tango besser geerdet zu fühlen. Darüber hinaus erkunden wir auch den Bezug zu Knien und Hüftgelenken. Und schließlich erkunden wir unterschiedliche tänzerische Möglichkeiten, unsere Füße und Beine im Tango einzusetzen.
Feldenkrais_Dirk Steinkamp
Wir widmen uns unterschiedlichen Bewegungsqualitäten mit sanfter Körperarbeit nach Feldenkrais. Das bietet sich besonders an, weil die Qualität von Bewegungen im Zentrum der Feldenkrais-Methode steht. Die so erspürten neuen Erkenntnisse nutzen wir dann, um in den Dialog mit der Tango-Musik zu treten.

Tango und Feldenkrais – ein ideales Paar!
„Bei mir geht’s um sensiblen Kontakt mit dem Partner und improvisierte Bewegung zur Musik“, sagt der Tango. „Ich fördere die Sensibilität und verbessere die Beweglichkeit“, antwortet die Feldenkrais-Methode. Da schauen die beiden sich in die Augen und sind sich wortlos einig: „Na, dann lass uns doch zusammen tanzen!“

Termin: 21.Okt 2017
Zeit: 10.30 – 14 h
Leitung: Dirk Steinkamp
Investition: 40 Euro pro Person
Einzelanmeldung: möglich
Anmeldung: hier klicken
Weitere Infos:
http://www.feldenkrais-tango.de/
Nach Deiner/Eurer schriftlichen Anmeldung erhältst Du/Ihr per Email die Rechnung, die zugleich die Anmeldebestätigung ist. Die Rechnung ist bitte bis spätestens 5 Tage vor Kursbeginn zu entrichten. Für den ermäßigten Beitrag bitten wir Dich/Euch um Vorlage des entsprechenden Ausweises in der ersten Kursstunde.